OLD DEHLI (INDIA) ... VON OBEN UND MITTENDRIN

 

 

 

Eine liebe Freundin reist am kommenden Montag für drei Wochen nach Indien. 

 

Da fiel mir der „Kulturschock“ ein der mich ereilte, als ich im Jahr 2010 zum ersten Mal durch die Straßen von Delhi ging.

Andreas Altmann beschreibt in seinem Buch „Notbremse nicht zu früh ziehen“ sehr gut was diese Stadt, das Land und die Menschen bei einem auslösen können:

“Es gibt für uns (aus dem Westen) keinen anderen Kontinent der so verführt, so verwirrt, so eigensinnig anders ist als alle anderen. Keinen Gegensatz lässt er aus, nichts ist so, wie es scheint. Nicht die Inder, nicht die indische Wirklichkeit, nicht der indische Himmel.”

 

Das rechte Foto zeigt den Blick aus dem Turm des Roten Forts über einen kleinen Ausschnitt von “Old Delhi”. Beim zweiten Bild unterhalb spaziere ich durch die Straßen der Stadt, die ich inzwischen sehr vermisse.

 

Knapp 17 Mio. Menschen leben inzwischen in Delhi. Zum Vergleich: Das Bundesland Nordrhein-Westfalen hat im Moment knapp 18 Mio. Einwohner.